Werbung

Gesundheitssport

 

 

Wilfried Welling
Windthorststr. 8
49751 Sögel
05952-2719

  

Wilhelm Büter
Hauptstr. 3
49751 Eisten
05952-654

wilhbueter@
t-online.de

 

Sportabzeichenverleihung bei Sigiltra!

Im hundertsten Jahr der Sportabzeichengeschichte konnte der 1. Vorsitzende des Sportvereins Sigiltra Sögel, Michael Langen,

am 04. Februar 2013, 42 Sportabzeichenurkunden an die erfolgreichen Bewerber aushändigen, davon 5 Familienwettbewerbe. 

Die oben genannten Bewerber hatten im vergangenen Jahr vor dem Sportabzeichen-Prüfteam:

Jürgen Jansen, Thea Hinrichs, Irene Anacker, Klaus Hannok und Wilhelm Büter ihre Leistungen erfolgreich abgelegt.

Folgende Familien stellten sich dem Wettbewerb:

Michael Klaß, Guido Santel, Jürgen Jansen, Katja Moritz und Markus Resing.

Mit 77 Jahren war Pauld Dornbusch  der älteste Teilnehmer, er hatte die Bedingungen für die 38. Prüfung erfüllt.

Eine Ehrenurkunde für die 35. Prüfung konnte Georg Schmidt entgegen nehmen.

Machen sie das Sportabzeichen, so Sportobmann Wilh. Büter, dann haben sie Großes geleistet und erkannt, wozu sie sportlich fähig sind.

Das Sportabzeichen ist die offizielle Fitness-Medaille für alle, die es sich und anderen zeigen wollen.

Auch Michael Langen erinnerte an glorreiche Zeiten des SV Sigiltra Sögel als man noch vor Jahren im Bereich des Kreises führend gewesen sei.

 

 Qualitätssiegel2012web

  Qualitätssiegelweb

 

Reha WS 2012web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „PLUSPUNKT GESUNDHEIT“ des Deutschen Tunerbundes!

 
Besondere Auszeichnung für den SV Sigiltra Sögel und dieÜbungsleiter Wilhelm Büter und Ilona Kemper.
Am 27.03.2012 wurde das Qualitätssiegel verliehen.
Ausgezeichnet wurde der Verein für das Angebot der Abteilungen
 „Gesundheitssport und Wirbelsäulensport (Reha)“
" Sport in Herzgruppen"
Gleichzeitig wurde der Verein mit dem Gütesiegel „SPORT PRO GESUNDHEIT“ ausgezeichnet, das der Deutsche Olympische Sportbund in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer für Gesundheitsorientierte Sportangebote vergibt.
Voraussetzung für die Auszeichnungen ist unter anderem, dass die Leistung der betreffenden Gruppen durch Übungsleiter mit spezifischen Sonderqualifikationen erfolgt, die teilweise weit über die normale Übungsleiterausbildung hinausgehen.
 
Gesundheitssport – „keine Frage des Alters“
 
Ob Bandscheibenvorfall, Ischias, Hexenschuss – es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man 30 oder 70 Jahre alt ist.
Übungsleiter Wilhelm Büter hilft, wenn’s im Rücken zwickt – nur der Nachwuchs macht Sorgen
 
Dieses Bewegungsangebot wird aufgrund der Qualifizierung und der fachlichen Kompetenz des Übungsleiters sowie der Verleihung des Qualitätssiegels
PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB von den Krankenkassen anerkannt.
 
Der PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssportangebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen.
 
Jedes Engagement im Bereich des Gesundheitssports verpflichtet zu Sorgfalt und Sensibilität im Umgang mit den zu betreuenden Menschen. Dies kann nur über qualifizierte Übungsleiter gewährleistet werden, die über das notwendige Fachwissen, pädagogisches Geschick und psychosoziales Einfühlungsvermögen verfügen und gleichzeitig spezielle inhaltliche Kriterien des Gesundheitssports berücksichtigen.
Darüber hinaus müssen organisatorische und räumliche Rahmenbedingungen dem inhaltlichen Angebot entsprechen.
Der Deutsche Turner-Bund arbeitet daher daran, eine gute Qualität gesundheitssportlicher Angebote zu erreichen und diese langfristig auch zu sichern.
Aus diesem Grund sind die Qualitätskriterien für den Gesundheitssport entwickelt worden – alle Gesundheitssportangebote, die diese Kriterien nachweislich erfüllen, können mit dem PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB ausgezeichnet werden.
Der PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB soll den Vereinen helfen, nach außen deutlich
zu machen, dass sie über qualitativ hochwertige Angebote im Gesundheitssport verfügen.